Drucken
Vor dem Start, im Hintergrud der Eiffelturm

 

 

»Eine abenteuerliche Fahrradttour führt diesen Sommer von Paris nach Moskau. Die Teilnehmer strampeln für Frieden und erneuerbare Energien.

 

Zum vierten Mal fährt eine Gruppe von Radfahrern auf einer Mission für Frieden und neue Energien quer durch Europa. Mancherorts werden sie wie Staatsgäste empfangen, andernorts übernachten sie in Turnhallen…«

 

 

Ein Vier-Seiten-Beitrag in neue energie 08/09
Text: Ingo Arzt, Fotos: Cléments Guillaume

 

 

 

 

Junge und ganz junge Friedensradfahrer aus Russland und Belarus
Titelblatt der Zeitschrift neue energie 08/09

 

 

 

»… Seltsamerweise sind es in diesem Jahr vor allem Russen und Weißrussen, die mitfahren, was auch damit zu tun hat, dass die Friedensradler in ihrer Heimat wie Helden gefeiert werden. In Lukaschenkos Weißrussland stehen die Leute am Straßenrand und jubeln, erzählt der 16-jährige Cornelius Hansen, dem seine Walddorfschule vier Wochen Ferienverlängerung für die Fahrt zugesprochen hat. Cornelius engagiert sich auch sonst, etwa gegen den Neubau eines EnBW-Kohlekraftwerkes in Karlsruhe. Im neuen Schuljahr hält er dann einen Vortrag über die Fahrt − und vermutlich wieder über Weißrussland…«

 

 

Die Friedensradler stürzen sich in den Pariser Straßenverkehr

 

 


kompletter Beitrag (pdf)