Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
pacemakers2007_rand.gif

Zitat

«Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null. Und das nennen sie ihren Standpunkt.»
Albert Einstein, Physiker und Nobelpreisträger


Das Lothringer Kreuz, das Dynastiewappen der Jagiellonen.

Friedensradfahrt 2012 – Strecke in Polen

»Auf der Strasse der Jagiellonen aus der Geschichte für die europäische Zukunft lernen«




Anreise der Teilnehmer

Vorprogramm am 4. Juli 2012

  • Stadtrundgang in Miedzyrzec-Podlaski. – Jüdischer Friedhof – M. P als größtes Durchgangs­ghetto im dama­ligen Distrikt Lublin.
  • Palast der Prinzessin Anne von Sapiehów Jablo­nowska – Geschichte Jagiel­lonen als Stadtgründer – Stadt im Wandel – Vorstellung des Konzepts des Struktur­wandels durch einen Vertreter des Rates der Stadt


5. Juli 2012 Miedzyrzec Podlaski – Kamionka 71 km

Schwerpunkt: Auf den Spuren des Mitein­anders der Kulturen

  • »Willkommen in Polen«, Fest mit Friedens­rad­fahrern und Bürgern der Stadt
  • Offizieller Start der Friedens­rad­fahrt Jagiel­lonen-Tour 2012 Międzyrzec Podlaski – Kraków durch den Bürger­meister von Miedzyrzec Podlaski
  • Unser Weg auf der Jagiel­lonen­strasse – der Vertrag von Lublin als Vorbild für ein friedliches Mitein­ander verschiedener Natio­nalitäten und Kulturen – Infor­mation und Diskussion
  • Haus Tzadik Mendel Morgenstern – jüdische Religion und jüdisches Leben in Polen
  • Denkmal sowie Militärfriedhof mit dem Grab von General Franciszek Kleeberg

Größte Einflusssphäre der Jagiellonen in Europa.

6. Juli 2012 Kamionka – Lublin – Belzyce 61 km

Schwerpunkte: Auf den Spuren des Mit­ein­anders der Kulturen

  • In der Bewerbung Lublins für die Kultur­haupt­stadt Europas heißt es:
    »Die Stadt symbo­lisiere die europäischen Ideen der Inte­gration und die Idee des Dialogs zwischen den Kulturen in Ost und West. Lublin sei ein einzigartiger Platz, wo sich Kulturen und Religionen treffen. Hier treffe der Osten den Westen und die Europäische Union treffe auf Weiß­russland und die Ukraine. Lublin verkörpere die Tradition der Lubliner Union und die Erinne­rung an den Holocaust.«
  • Krakauer Tor, Lubliner Schloss, Litauischer Platz
Größte Einflusssphäre der Jagiellonen in Europa

7. Juli 2012 Belzyce – Zawichost 84 km

Schwerpunkt: 2. Weltkrieg – Vernichtung­spolitik insbe­son­dere gegenüber Minderheiten

  • Zawichost als Ort schwerer Kämpfe 1944 zwischen der Roten Armee und der deutschen Wehr­macht – Film und Infor­ma­tionen zum Konzen­trations­lager Majdanek – Diskussion
  • Jüdischer Friedhof
  • Józef Piłsudskis Denkmal (Bęczyn), Denkmal an die polnischen Soldaten


8. Juli 2012 Zawichost – Sandomierz 20 km

Schwerpunkt: Auf den Spuren des Miteinanders der Kulturen

  • Rundgang mit Führung und Gespräch durch die Altstadt als eine der bedeu­tends­ten im polnischen Abschnitt der Via Regia


9. Juli 2012 Sandomierz – Polaniec 48 km

Schwerpunkt: Erneuerbare Energien – nachhaltige Entwicklung

  • Besuch des welt­größten Bio­masse-Kraft­werks in Polaniec (geplante Fertigstellung Dezember 2012) – Begegnung mit Bürgern der Stadt und Informa­tionen zu Tadeusz Kosciuszko und der Akte von Polaniec


10. Juli 2012 Polaniec – Opatwiec-Koszyce 65 km

Schwerpunkt: 2. Weltkrieg – Vernichtungspolitik insbesondere gegenüber Minderheiten

  • Die jüdische Vergangen­heit von Nowy Korczyn (1921 67 % der Bevöl­kerung Juden) Besuch der Synagogenruine – Vorbereitung des Besuchs des Konzentrationslagers Auschwitz am 12. Juli


11. Juli 2012 Koszyce – Krakow 52 km

Schwerpunkt: Auf den Spuren des Miteinanders der Kulturen

  • Krakau mit den wichtigsten Strömungen und Epochen der europäischen Kulturgeschichte,  das sich dank seiner reichen Geschichte als Synthese des Polentums versteht und die Verbindung der Tradition mit der Moderne präsentieren will (nach der Website der Stadt Krakau).
  • Besichtigung des Stadtteil Kazimierz, in dem einst 60.000 jüdische Bewohner lebten, von denen nicht einmal 4.000 den Holocaust überlebten.
  • Vorbereitung des Besuchs der KZ-Gedenk­stätte Ausschwitz
  • Auswertung der Tour
  • Wie geht es weiter in dem inter­na­tio­nalen Netzwerk Bike for Peace?
  • Planung 2012


12. Juli 2012 Krakow – Ausschwitz / Czestochowa

Schwerpunkt: 2. Weltkrieg – Vernichtungs­politik insbesondere gegenüber Minderheiten

  • Busfahrt in das nur 45 km von Kraków entfernte Ausschwitz – Besuch der Gedenk- und der Bildungsstätte mit Führung und Diskussion
  • Busfahrt zum Wallfahrtsort der Schwarzen Madonna von Czestochowa


12. und 13. Juli 2012

  • Heimfahrt


Abbildungen: Wikipedia


Redaktion

Cookies

 
deenfrjaplru