Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
joerg_IMG_4437rand.gif

Zitat

Merke, dass der Friede nährt. Merke dass der Krieg verzehrt, und ob man auch lange siegt, man am Ende doch nichts kriegt.

Paul Fleming
Hartenstein/Erzgebirge

Fahrrad gleichmäßig beladen - Foto: © nafas/Pixelio

Diese Liste haben wir aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre zusammengestellt. Wir würden uns freuen, wenn Ihr sie Euch zu Herzen nehmt, besonders die erste Kategorie „Unverzichtbares“.

Vorsicht: So eine Liste verführt dazu, zu viel mitzunehmen. Reduziere dein Gepäck auf das Notwendigste! 

  • Dein Gepäck sollte maximal 15 kg wiegen. Bitte packe es so, dass Du es notfalls auch komplett selbst auf dem Fahrrad mitnehmen kannst. Im Normalfall kannst Du bis zu 8 kg Gepäck im Begleitfahrzeug abgeben (tagsüber nicht erreichbar).
  • Das Fahrrad muss für den Straßenverkehr zugelassen sein: Touren- oder Trekking-Rad mit Lichtanlage und mindestens 7 Gängen. Einfache „Stadträder“ mit 3-Gang-Schaltung sind ungeeignet.
  • Das Rad sollte vor Tourenbeginn fachlich überprüft werden.
  • Das Gepäck bitte nur in richtigen Fahrradpacktaschen verpacken. Plastiktüten und Einkaufstaschen können beim Fahren runterfallen und gefährden die Mitfahrenden. 
Unverzichtbares
  • Regendichte Fahrradtaschen, bis zu 4 (wobei 2 immer am Rad bleiben sollte für Regenkleidung, warme Kleidung zum Wechseln, Badezeug, Essen, Geschirr etc.) - bei nicht regendichten Taschen bietet sich ein Regenüberzug über das gesamte Gepäck an
  • Lenkertasche und/oder Tagesrucksack (für Kleinkram und Wertsachen wie Kamera, Handy, Papiere usw.)
  • ! Fahrradlampe vorne und hinten (Ersatzbatterien und -birne), weißer Reflektor vorn
  • ! Ersatzschlauch (passend für eigenes Rad – für die Reparatur von Schläuchen ist meist erst abends Zeit)
  • 3-5 Ersatzspeichen (passend für eigenes Rad) 
  • Flickzeug fürs Rad und kleines Werkzeugset (Knochen, Inbusschlüssel, Schraubenzieher, kleine Zange)
  • Luftpumpe, Ersatzventile
  • Fahrradspezifische Ersatzteile (Bremszug, Schaltzug)
  • Abzieher für Freilauf-Ritzel (Hinterrad) 
  • 2-3 Spanngummis zur Gepäcksicherung
  • Fahrradschloss (möglichst Ersatzschlüssel)
  • ! STURZHELM
  • ! Regenjacke und Regenhose
  • ! Fahrradhose (mit Ledereinsatz)
  • 1 Zipp-Hose (mit langen bzw. kurzen Hosenbeinen)
  • 1 lange Hose für abends
  • 1 kurze Hose für abends
  • 2 Oberteile (z. B. Fleece und Pulli)
  • T-shirts (3-4)
  • Unterhosen/Socken (3-4)
  • Mütze (für kalte Tage und Abende)
  • 1 Paar feste Schuhe
  • 1 Paar Sandalen
  • Sonnenbrille
  • Isomatte (möglichst aufblasbar)
  • Schlafsack
  • Handtuch (evtl. aus Microfaser, da schneller trocknet)
  • Taschenlampe (möglichst Stirnlampe für Zeltaufbau und Radreparaturen), Ersatzbatterien
  • Taschenmesser
  • Teller, Tasse, Löffel, Gabel, Messer, Geschirrtuch (es gibt kein Geschirr bei der Essensausgabe)
  • 2 Trinkflaschen, mögl. am Fahrrad zu befestigen (insgesamt 1 ½ bis 2 Liter)
  • Plastikbehälter und Tüten für Mittagsverpflegung (vom Frühstücksbuffet mitzunehmen)
  • Plastiktüten eignen sich auch gut um Ordnung in der Fahrrad-Packtasche zu halten und die Sachen gegen Feuchtigleit zu schützen. Aber sie sind keinesfalls als Packtaschen geeignet!
  • Persönliche Medikamente
  • Hirschtalg (Apotheke) oder „Sitzcreme“ (Fahrrad-Fachhandel – vorbeugend gegen wunde Stellen am Po) und für den Ernstfall Wundcreme
  • Erste-Hilfe-Set (besonders Pflaster)
  • Waschutensilien (Zahnbürste etc.)
  • Handwaschmittel (Tube)
  • Sonnencreme
  • Mückenspray
  • Taschentücher/Klopapier
  • Ohropax, Augenbinde (zum besseren Schlafen in den Gemeinschaftsunterkünften)
  • Plastiktüten in verschiedenen Größen für alle möglichen Zwecke
  • Personalausweis
  • Geldbeutel
  • Scheckkarte/Kreditkarte/Reiseschecks
  • 2 Kopien des Reisepasses (Original mit Visa wird vor Grenzübertritt ausgehändigt)
  • Nachweis über Auslandskrankenversicherung
Dringend empfehlenswert
  • Bequemer Sattel (vorher unbedingt bei mehreren 80-100-km-Touren ausprobieren und eingewöhnen)
  • Fahrradhandschuhe
  • Kartenhalter oder Lenkertasche mit Kartenfach (für die täglichen Streckenkarten)
  • Funktionsshirt
  • Mobiltelefon mit Ladegerät (für unvorhergesehene Situationen)
Empfehlenswert
  • Kleines Zelt (in der Regel werden Unterkünfte in Turnhallen gestellt, es gibt auch Gemeinschaftszelte)
  • Kamera für Fotos/Video (Ersatzbatterien, Filme, Chip)
  • Schreibzeug, Tagebuch, Adressbuch
  • Sprachführer/Wörterbuch (es kommt sehr gut an, sich einen kleinen Wortschatz anzueignen: russisch/polnisch/französisch)
  • Wäscheleine und Klammern
  • Klettband/Klammern für lange Hose (gegen Fahrradkette)
  • Klickpedale und Klickschuhe
  • Bindfaden, Isolierband, Gummis, Draht, Kettenöl, Lappen, Sicherheitsnadeln
  • Badehose/-anzug
  • Führerschein, wenn vorhanden
  • Lieblings-CD (wir haben eine Verstärkeranlage dabei)
  • Liederbuch und Instrument (bei größeren Instrumenten bitte wegen Transportmöglichkeiten nachfragen, bitte keinen Kontrabass mitbringen! Wohl aber z. B. Mundharmonika, Flöte)
  • Fahne/Fahnenstange oder anderes Dekorationsmaterial fürs Rad, z. B. Aufkleber

 - Foto: © nafas/Pixelio

Redaktion

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru